Zapper Einsatzgebiete

Dr. Clark hat in Interviews und Ihren Bücher immer wieder erklärt, dass die Parasiten, Bakterien, Viren und Umweltgiften für eine große Anzahl an Krankheiten verantwortlich sind.

Bitte beachten Sie:
Bei dem Inhalt dieser Seite handelt es sich nicht um medizinische Ratschläge, sondern lediglich um Verweise auf die Forschungsergebnisse von Dr. Clark. Bitte nehmen Sie auch zur Kenntnis, dass mit diesen Verweisen auf die Forschungsergebnisse nicht angedeutet werden soll, dass sie auch von anderen Wissenschaftlern bekräftigt worden sind. Es werden keine Heilversprechen gemacht.

Der Zapper wurde von ihr entwickelt um das Wohlbefinden zu steigern.

Es gibt laut Dr. Clark aber auch gewisse Einschränkungen bei der Anwendung. Bestimmte Körperregionen lassen sich nicht mit der regulären Anwendungsmethode behandeln. Dazu sollen unter anderem die Augen, Blinddarm, Gallensteine sowie Hoden gehören. Grund dafür sei, dass sich der Strom unterschiedlich stark im Körper des Anwenders verteile und Blutbahnen, Nervenbahnen und Lymphgefäße als Verteilungsweg bevorzuge. Auch entzündete Regionen des Körpers sollen verstärkt Strom anziehen.

Diese Einschränkungen haben zu Weiterentwicklungen des regulären Zappens geführt. Heute werden neben der regulären Methode auch das Plattenzappen und das Frequenzzappen eingesetzt. Das Plattenzappen wird bei Organen genutzt. Das Frequenz-Zappen wird gezielt genutzt um geziehlte Effekte zu erzeugen.

Das Zappen ist ein Hilfsmittel zur Verbesserung des Wohlbefinden. Nach Dr. Clark müssen parallel aber auch die Umweltgifte reduziert werden.

Menü