Handelektroden

Als Handelektroden dienen aus Kupfer oder Edelstahl gefertigte Röhren, an die die Kabel des Zapper-Grundgeräts angeschlossen werden. Die Röhrenform lässt sich gut mit den Händen umschließen. Um direkten Hautkontakt mit dem Kupfer zu vermeiden und die Leitfähigkeit zu erhöhen, können die Röhren auch mit nassen Tüchern umwickelt werden.

Handelektroden

Wichtig

Bei dem Inhalt dieser Webseite handelt es sich nicht um medizinische Ratschläge, sondern lediglich um Verweise auf die Forschungsergebnisse von Dr. Clark. Die getroffenen Aussagen beruhen auf Recherchen im deutschen und internationalen Raum. Bitte nehmen Sie auch zur Kenntnis, dass mit diesen Verweisen auf die Forschungsergebnisse nicht angedeutet werden soll, dass sie auch von anderen Wissenschaftlern bekräftigt worden sind. Die Anwendung des Zappers bei gesundheitlichen Beschwerden ersetzt weder den Besuch eines Arztes noch rechtfertigt sie den Abbruch einer bestehenden Behandlung! Die Wirksamkeit des Zappers ist nach wissenschaftlichen Kriterien bis heute nicht zu beweisen. Daher betonen wir, dass wir keine Heilwirkungen versprechen. Öffnet internen Link im aktuellen FensterDisclaimer