Zappen mit dem Zapper

Für das reguläre Zappen rät Dr. Clark zur Einhaltung von mindestens drei 7-Minuten-Intervallen zwischen denen jeweils 20 Minuten pausiert wird.

7 Minuten Zappen

20 Minuten Pause

7 Minuten Zappen

20 Minuten Pause

7 Minuten Zappen

Mit der ersten siebenminütigen Anwendung des Zappers sollen Parasiten aller Art zerstört werden. Durch die verwendete Frequenz setzen die Parasiten bei ihrer Abtötung laut Dr. Clark Bakterien und Viren frei, für die sie selbst Wirt waren.

Nach einer Pause von rund zwanzig Minuten können diese freigesetzten Bakterien und Viren durch ein weiteres siebenminütiges Zappen abgetötet werden. Von den Bakterien werden bei diesem Vorgang noch einmal letzte Viren ausgestoßen.

Diese können durch die dritte Welle des Zappens – wiederum nach einer Ruhepause von zwanzig Minuten – eliminiert werden.

Man sollte laut Dr. Clark noch zwei weitere Phasen anhängen, um auch Restbestände anderer schädlicher Stoffe loszuwerden, die die abgetöteten Bakterien umgeben. Die Parasiten, die in der ersten Phase abgetötet werden sollten, können je nach Größe ihrerseits kleinere Parasiten abstoßen, wodurch eine dreimalige Wiederholung des Zyklus nicht ausreichen würde.

Dr. Clark betont in ihren Veröffentlichungen, dass jeder Mensch individuelle Voraussetzungen mitbringt und anders auf die Behandlung mit dem Zapper reagieren kann. Die Dauer der Zapper-Anwendung kann variiert und je nach eigenem Wohlbefinden angepasst werden, bis man sich besser fühlt.

Ihren Richtlinien zufolge reiche das einmalige Anwenden des Zappers pro Tag bei gesunden Menschen für die Reinigung aus. Kranken Menschen empfiehlt Dr. Clark einen ausgedehnten Einsatz des Zappers. Gerade wenn der Körper schon stark angegriffen und das Immunsystem wenig leistungsfähig ist. Hier empfiehlt Sie den Einsatz des Zappers mit diversen Reinigungskuren zu kombinieren.

Wichtig

Bei dem Inhalt dieser Webseite handelt es sich nicht um medizinische Ratschläge, sondern lediglich um Verweise auf die Forschungsergebnisse von Dr. Clark. Die getroffenen Aussagen beruhen auf Recherchen im deutschen und internationalen Raum. Bitte nehmen Sie auch zur Kenntnis, dass mit diesen Verweisen auf die Forschungsergebnisse nicht angedeutet werden soll, dass sie auch von anderen Wissenschaftlern bekräftigt worden sind. Die Anwendung des Zappers bei gesundheitlichen Beschwerden ersetzt weder den Besuch eines Arztes noch rechtfertigt sie den Abbruch einer bestehenden Behandlung! Die Wirksamkeit des Zappers ist nach wissenschaftlichen Kriterien bis heute nicht zu beweisen. Daher betonen wir, dass wir keine Heilwirkungen versprechen. Öffnet internen Link im aktuellen FensterDisclaimer